Spieltag 2: SG Thalexweiler/Aschbach – VfL Primstal 2 (2:2)

SG-logo-transparentUnsere SG begann sehr konzentriert und zeigte bei bestem Fussballwetter von Beginn an, dass man die Partie als Sieger verlassen wollte. Im Gegensatz zum vergangenen Wochenende nutzte man die sich bietenden Gelegenheiten eiskalt aus und nach zwei blitzsauberen Angriffen war jeweils Marius Fries zur Stelle und markierte gleich zwei Treffer. So hätte es in der Folge auch weitergehen können, denn unsere Mannen steckten nicht zurück und spielten auf den 3. Treffer, der allerdings trotz vorhandener Möglichkeiten nicht gelang. Bis zur 30. Minute hatte man alles im Griff und die Fans diskutierten nur noch über die Höhe des Sieges. Dann aber folgte der Bruch. Schon kurz vor dem Seitenwechsel kamen die Gäste immer besser ins Spiel und auch nach dem Wiederanpfiff drehte sich die Partie immer mehr. In dem Maße wie unsere Jungs abbauten, steigerten sich die Gäste. Obwohl sie zunächst noch keine herausgespielten Möglichkeiten hatten, gewannen sie nun die Mehrzahl an Zweikämpfen und waren präsenter und williger. Und so wunderte es am Ende keinen, dass sie nach zwei Weitschüssen auch zum Ausgleich kamen. Zwar hatte die SG zwischenzeitlich noch eine Großchance auf 3:1 zu stellen, doch letztlich kam im zweiten Abschnitt einfach zu wenig. Am Ende trennte man sich mit einem Unentschieden, das sich die tapfer kämpfenden und gut spielenden Aufsteiger allemal verdient hatten.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.