Zusage des Schirmherrn: Der DFB-Präsident kommt nach Aschbach

3107840e-819c-4352-956a-713bd34e7781Große Ereignisse und ihre Schatten: An Pfingsten 2017 wird der SV Victoria 1920 Aschbach zum 40. Mal sein U19-Pfingstturnier ausrichten. 40 Jahre in Folge – das ist für ein Jugendfußballturnier in der Großregion einzigartig. Nun ist den Organisatoren etwas weiteres Einzigartiges gelungen: Der DFB-Präsident kommt. Zum ersten Mal hat der Präsident des Deutschen-Fußballbundes die Schirmherrschaft über ein Jugendfußballturnier im Saarland übernommen.

Reinhard Grindel schreibt in seinem Antwortschreiben an den SV Aschbach am Dienstag: „Gerne komme ich Ihrer Bitte nach und übernehme für dieses Turnier die Schirmherrschaft. Der Termin, Pfingstmontag, 5. Juni 2017, 16 Uhr ist in meinem Kalender notiert.“

„Zu seiner Wahl ist Reinhard Grindel als Vertreter des Breitenfußballs angetreten“, sagt Josef Schäfer aus dem Orga-Team des SV Aschbach, „deshalb haben wir ihn zur Basis des Fußballs eingeladen: zur Jugend.“ Bereits am Tag nach dem Finale des 39. Pfingstturniers hat der SV Aschbach den DFB in Frankfurt angeschrieben.

„Der DFB-Präsident in Aschbach – das ist wie Barack Obama im Saarland“, sagt Thorsten Klein aus dem Orga-Team zur Bedeutung dieser Zusage. „Ein Turnier, das schon immer etwas Besonderes war, wird damit wirklich einzigartig. Die verstorbenen Gründer unseres Turniers haben wohl aus dem Himmel alle Daumen gedrückt.“

Schäfer und Klein unterstreichen, welch Ehre dem SV Aschbach zuteilwird. Sie sagen unisono: „Die Zusage von Reinhard Grindel ist für uns eine hohe Anerkennung unserer ehrenamtlichen Arbeit und Ansporn zugleich, dem Turnier auch sportlich einen würdigen Rahmen zu verleihen.“

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.